18:04 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21828
    Abonnieren

    Der Chef der iranischen Zivilluftfahrtbehörde (CAOI) Ali Abedzadeh hat Berichte, dass die Boeing 737 von einer Luftabwehrrakete abgeschossen wurde, entschieden zurückgewiesen. Er nannte sie „unlogische Gerüchte“.

    „Diese Geschichte von einer Rakete, die ein Flugzeug trifft, kann überhaupt nicht wahr sein. Solche Gerüchte machen keinen Sinn“, sagte Abedzadeh.

    Abedzade zufolge ist ein Raketenangriff auf das Flugzeug „wissenschaftlich unmöglich“. Er erklärte, dass sich in der gleichen Höhe in diesem Moment mehrere Passagierflugzeuge befunden hätten.

    „Die Version, dass das Flugzeug von einer Rakete abgeschossen wurde, ist unter keinen Umständen haltbar“, unterstrich er.

    Außerdem gebe es im Iran eine „vollständige Koordinierung“ zwischen dem militärischen und dem zivilen Sektor.

    Bergungsarbeiten am Ort des Absturzes des ukrainischen Flugzeuges Boeing 737-800 nicht weit von Flughafen Teheran-Imam Chomeini
    © Sputnik / Iranian Red Crescent Society / Handout
    Der CAOI-Chef bestritt auch Berichte, wonach der Iran die Black Boxes nicht an die USA übergeben wollte. Er verwies darauf, dass alle an der Untersuchung interessierten Seiten mit den erforderlichen Informationen versorgt würden.

    Die Entschlüsselung der Black-Box-Daten werde falls notwendig in Frankreich oder in einem anderen Land durchgeführt.

    Der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine hat am Donnerstagmorgen die Hauptversionen für die Ursache genannt, die zu der Flugzeugtragödie vom Mittwoch geführt haben könnte.

    Demnach werden ein Flugabwehrraketenangriff, ein Terroranschlag sowie eine Explosion eines Motors unter den wichtigsten Versionen behandelt.

    Passagierflugzeug-Absturz in Teheran

    Eine ukrainische Boeing 737 stürzte am Mittwochmorgen kurz nach dem Start vom Khomeini Airport in der iranischen Hauptstadt Teheran ab.An Bord der Maschine befanden sich laut den ukrainischen Behörden 167 Passagiere und neun Besatzungsmitglieder. Niemand überlebte.  Bei dem Flugzeugabsturz im Iran sollen nach ukrainischen Angaben auch drei Deutsche ums Leben gekommen sein.

    Kurz vor der Katastrophe hatte das iranische Militär aus Vergeltung für die Ermordung seines Top-Generals Qassem Soleimani zwei von US-Soldaten genutzte Militärstützpunkte im benachbarten Irak mit Raketen beschossen.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Erdogan warnt vor „historischem Fehler“ in Libyen
    Tags:
    Gerüchte, Abschuss, Teheran, Absturz