15:10 23 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1121
    Abonnieren

    Wegen der starken Luftverschmutzung, die durch die verheerenden Buschbrände in Australien verursacht wird, schließen mehrere Länder ihre Botschaften in der Hauptstadt Canberra. Darüber schreibt die Zeitung „The Financial Times“.

    Demnach warnten die Behörden in Canberra am Freitag (Ortszeit) vor Rauchentwicklung am Wochenende wegen der extremen Hitze.

    So bestätigte die Leiterin der estnischen diplomatischen Mission, Kersti Eesmaa, dass die Botschaft nach Sydney umgezogen sei.

    „Der Grund für den zeitweiligen Umzug sind die Verschlechterung der Luftqualität (…) und der Wunsch, besonders anfällige Familienmitglieder der Botschaftsmitarbeiter zu schützen“, so Eesmaa.

    Zudem wurde laut dem Blatt die Botschaft Ungarns wegen „der äußerst gesundheitsschädlichen Luftverschmutzung“ geschlossen.

    Aus demselben Grund hätten auch die Botschaften Irlands und Italiens vorübergehend ihre Arbeit eingestellt. Derartige Pläne habe die israelische diplomatische Mission angekündigt.

    Buschbrände in Australien

    Seit Oktober wüten in Australien Buschfeuer. Bislang wurden nach Angaben der Tierschutzorganisation (WWF) rund 8,4 Millionen Hektar Land vernichtet. Nach Angaben der Universität Sydney starben mehr als eine Milliarde Koalas, Kängurus und andere Tiere in den Flammen.

    An einigen Orten toben die Flammen derart stark, dass sie nicht aus der Luft gelöscht werden konnten. Wegen der Rauchschwaden müssen die Einwohner Atemmasken tragen. Nach Angaben von BBC sind mindestens 25 Menschen durch die Buschbrände ums Leben gekommen und rund 2000 Häuser zerstört worden.

    ns/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei: Drohne mit Maschinengewehr einsatzbereit – Video
    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Wenn im Glashaus keine Scheiben mehr sind — Die verlogenen Positionen der Thüringer CDU und FDP
    Tags:
    Irland, Ungarn, Estland, Schließung, Botschaften, Financial Times, Buschbrände, Australien