21:16 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6036721
    Abonnieren

    Der „Welt“-Korrespondent Stefan Beutelsbacher hat als Passagier eines Roboterautos des russischen Unternehmens Yandex während der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einen Trip durch die Stadt gemacht. Yandex sei unter den vielen Teilnehmern das einzige gewesen, das sich getraut habe, den Fahrersitz unbesetzt zu lassen.

    Viele hätten auf der CES über das autonome Fahren geredet, darunter die  Google-Schwester Waymo, die US-amerikanischen Autobauer Ford und General Motors sowie die deutschen Hersteller Daimler und BMW, schrieb Beutelsbacher.

    Aber nur wenige hätten in Las Vegas Trips angeboten. Und mehr noch - nur der russische Yandex-Konzern sei der einzige gewesen, der sich getraut habe, dabei den Fahrersitz des Autos – eines Toyota Prius, das wie von Geisterhand fahre, unbesetzt zu lassen.

    Heimlicher Branchenstar

    Yandex würden in Europa und Amerika wohl nur wenige Menschen kennen, merkt der „Welt“-Korrespondent an. Aber ein bedeutender Teil der Weltbevölkerung nutze die Dienste des Unternehmens täglich. Yandex stehe in Russland für eine Suchmaschine und ein Shoppingportal wie es das Amazon sei. Es gelte auch als das russische Uber, weil es in 17 Ländern der Erde Fahrten per App vermittle. Und zudem beanspruche es eine globale Führungsrolle bei der Entwicklung der autonomen Fahrzeuge.

    Industrie bewundert die Russen

    In der Industrie gebe es für die Russen viel Bewunderung, heißt es im Bericht. Zum Beispiel beim US-amerikanischen Unternehmen Nvidia, das heute zu den weltweit bedeutendsten Entwicklern von künstlicher Intelligenz zählt, zudem ein wichtiger Autozulieferer ist und vor allem für seine Grafikkarten in Computern bekannt ist.

    „Unsere Technologie wird von Hunderten Pkw-Bauern, Lastwagenherstellern und Shuttle-Anbietern genutzt, die an autonomen Systemen arbeiten“, zitiert die „Welt“ Danny Shapiro, den Autochef von Nvidia. „Und Yandex ist eines der führenden Unternehmen auf diesem Gebiet.“

    Das liege auch daran, meint Shapiro, dass die Russen ihre Autos unter besonders harten Bedingungen testeten.

    Yandex hat Vorsprung vor Rivalen

    Einiges deute darauf hin, dass Yandex den Rivalen voraus sei, schrieb Beutelsbacher weiter. 

    Waymo habe zwar gerade eine beeindruckende Zahl hinsichtlich der Meilen verkündet, die man nun mit autonomen Pkw auf öffentlichen Straßen gefahren sei. 20 Millionen Meilen, so teilte das Unternehmen auf der CES mit. Das sei 800 Mal rund um die Welt.

    Und wenn diese Meilen in den ruhigen, sonnigen Vororten der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona gesammelt worden seien, hätten die Fahrzeuge von Yandex nur 1,7 Millionen Meilen zurückgelegt - aber viele davon im russischen Winter. Bei Schnee und Eis. Im Nebel. Die Firma wolle sichergehen, dass ihre autonomen Autos keine Schönwetterwagen sind.

    Zudem teste Yandex die Pkw auch in Moskau und Tel Aviv, in zwei Städten also, in denen der Verkehr deutlich chaotischer sei als im Westen der USA.

    Durchbruch langsamer als gedacht  

    Der Yandex-Trip durch Las Vegas könne den Eindruck erwecken, dass der Durchbruch der Roboterwagen kurz bevorstehe, heißt es bei der „Welt“. Dem sei aber nicht so. Experten zufolge werde es noch eine ganze Weile dauern, bis selbstfahrende Autos das Straßenbild prägen.

    „Wir sind definitiv nicht so weit, wie man noch vor drei Jahren annahm“, sagt Sam Abuelsamid, Analyst der Marktforschungsfirma Navigant.

    Der Bau autonomer Fahrzeuge sei schwieriger und teurer als vermutet. Eine der größten Herausforderungen für diese Fahrzeuge sei es, das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer vorherzusagen.

    Die CES - International Consumer Electronics Show - ist eine der weltweit größten Messen für Unterhaltungselektronik und findet jährlich im Las Vegas statt. Internationale namhafte Hersteller aus der Elektronikbranche präsentieren hier ihre neuesten Produkte und zeigen die Trends der Zukunft.

    pd/mt/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Hersteller, Pkw, Fahrzeuge, Entwicklung, Roboter, Auto