06:12 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4238
    Abonnieren

    Auf der Insel Kutinorabudzima im Südwesten Japans hat es einen Vulkanausbruch gegeben, berichtet der lokale Hauptwetterdienst.

    Der Ausbruch soll um 15.05 Uhr Ortszeit (07.05 Uhr MEZ) registriert worden sein. Eine Rauchwolke sei bis in eine Höhe von etwa zwei Kilometern aufgestiegen. Die Warnstufe für den „Sindake“ genannten Vulkan sei auf Level 3 von 5 angehoben worden.

    Die letzte Eruption des Vulkans habe im November letzten Jahres stattgefunden.

    Für den Ausbruch eines Vulkans in Japan sei eine fünfstufige Warnskala entwickelt worden. Die dritte Stufe beinhalte ein Verbot, auf den Berg zu klettern und sich ihm zu nähern.

    In letzter Zeit hat sich die vulkanische Aktivität in Japan merklich verstärkt. Im August letzten Jahres wurden zwei Ausbrüche des Vulkans Asama an der Grenze der Präfekturen Gumma und Nagano im Zentrum der japanischen Hauptinsel Honshu registriert.

    aa/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tags:
    Warnung, Wolke, Rauch, Vulkanausbruch, Japan