SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    83066
    Abonnieren

    Auf der International Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat das chinesische Startup Elephant Robotics ein neues Produkt präsentiert – die Roboter-Katze MarsCat, die auf Berührungen und Stimmen reagieren und sogar mit einem Spielzeug spielen kann. Darüber schrieb das Technologieblog „TechCrunch“ am Freitag.

    Dieses neue Produkt sei für den Hausgebrauch konzipiert worden, heißt es im Bericht. Sonst konzentriere sich das 2016 gegründete Unternehmen auf Industrierobotik. Mit ihren hoch beweglichen Beinen, dem Schwanz und dem Kopf könne MarsCat sich aufrichten, gehen, spielen, auf den eigenen Namen sowie eine Reihe von Sprachbefehlen reagieren. Die Roboter-Katze sei völlig autonom.

    Die Entwickler seien sich sicher, dass Allergiker und vielbeschäftigte Menschen, die keine Möglichkeit haben, einem lebenden Haustier viel Aufmerksamkeit zu schenken, das Gerät zu schätzen wissen werden.

    Der Roboter stehe noch nicht zum Verkauf, könne aber auf der Webseite des Unternehmens für den Startpreis von nur 699 Dollar (knapp 650 Euro) vorbestellt werden.

    Die CES – International Consumer Electronics Show – ist eine der weltweit größten Messen für Unterhaltungselektronik und findet jährlich in Las Vegas statt. International angesehene Hersteller aus der Elektronikbranche präsentieren hier ihre neuesten Produkte und zeigen die Trends der Zukunft. Die CES 2020 fand vom 7. bis 10. Januar statt.

    pd/sb/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Nobelpreisträger warnt: „Panikvirus“ hat mehr Leben gekostet, als gerettet
    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    Tags:
    Messe, Startups, Unternehmen, China, Katze, Roboter