17:59 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2616
    Abonnieren

    Ein Fehlalarm hat am Sonntag in der kanadischen Provinz Ontario für Panik gesorgt: Menschen in der Umgebung des fast 50 Jahre alten Atomkraftwerks Pickering erhielten am Morgen von der Regierung eine Warnmeldung über einen „Vorfall“ in ihrer Nähe. Betroffen waren Anwohner im Umkreis von zehn Kilometern um das AKW nordöstlich der Metropole Toronto.

    Die Menschen wurden aufgerufen, „auf weitere Informationen und Anweisungen” in örtlichen Medien zu achten.

    Es sei keine Radioaktivität freigesetzt worden, Schutzmaßnahmen seien nicht notwendig, hieß es in der Meldung. Knapp 40 Minuten später folgte eine Entwarnung. Die Meldung sei „irrtümlich” verschickt worden, teilte die Betreiberfirma Ontario Power Generation (OPG) via Twitter mit.

    „Es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit oder die Umwelt“, hieß es in dem Beitrag.

    Pickering ist nach Informationen der OPG eines der weltweit größten Atomkraftwerke und generiert 14 Prozent der Elektrizität, die in Ontario verbraucht wird. 1971 ging das AKW ans Netz.

    jeg/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    Epidemiologe zu Corona: „70 Prozent der Menschen könnten sich innerhalb eines Jahres infizieren.“
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Tags:
    Entwarnung, Alarm, Atomkraftwerk, Ontario, Kanada