05:26 19 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    20641
    Abonnieren

    Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS ist schockiert über das Ausmaß der Wald- und Flächenbrände in Australien. Das berichtete der italienische ESA-Astronaut Luca Parmitano am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter.

    „Niemand von uns hat bislang Brände von derartigem Ausmaß gesehen“, schrieb Parmitano und postete ein paar Bilder, die er von Bord der ISS gemacht hatte.

    ​Neben Parmitano sind derzeit am Außenposten der Menschheit in etwa 400 Kilometern Höhe auch die russischen Kosmonauten Alexander Skworzow und Oleg Skripotschka sowie die US-Astronauten Christina Koch, Andrew Morgan und Jessica Meir im Einsatz.

    Die Brände in Australien haben bislang Millionen Hektar Land verwüstet. 17 Menschen kamen ums Leben, rund 1.000 Häuser brannten ab. Naturwissenschaftler sprechen auch von etwa einer Milliarde toten Tieren.

    Mancherorts sind die Flammen derart stark und der Rauch so dick, dass das Löschen aus der Luft nicht mehr möglich ist. Die Behörden entsenden Marineschiffe und Flugzeuge in betroffene Regionen. Die Bevölkerung an der südöstlichen Küste des Landes wird in Sicherheit gebracht.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Bilder, Luca Parmitano, ISS, Waldbrände, Australien