14:06 18 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (91)
    1910
    Abonnieren

    Am Flughafen in Italiens Hauptstadt Rom sind aufgrund der in China kursierenden neuartigen Lungenkrankheit Kontrollen angeordnet worden. Nach einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums wurden Maßnahmen ergriffen, um Verdachtsfälle an Bord von Flugzeugen aus der Stadt Wuhan zu überprüfen.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass das Coronavirus aus China in den EU-Raum eingeschleppt werde, sei „gering, aber nicht auszuschließen“, hieß es.

    Ein Ministeriumssprecher erklärte, die Kontrollen sähen vor, dass der Pilot melden müsse, ob sich an Bord der Maschine Passagiere mit entsprechenden Symptomen befänden. Die Betroffenen würden dann umgehend in das nationale Institut für Infektionskrankheiten in Rom gebracht.

    Vom Flughafen in Rom starten außerdem drei Direktflüge nach Wuhan, es gebe auch mehrere nicht direkte Flüge, der Reiseverkehr dürfte wegen des chinesischen Neujahrs zunehmen. Das Ministerium riet in einem Flugblatt dazu, nicht zwingend notwendige Reisen nach Wuhan zu verschieben.

    Eine Sprecherin des größten deutschen Flughafens in Frankfurt sagte, es gebe dort momentan keine besonderen Maßnahmen. Der Flughafen sei aber mit dem Gesundheitsamt und den anderen europäischen und internationalen Flughäfen in Kontakt, da einheitlich vorgegangen werden solle.

    jeg/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (91)

    Zum Thema:

    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Fall Yukos: Gericht in Den Haag verpflichtet Moskau zu Zahlung von 50 Milliarden USD an Ex-Aktionäre
    Tags:
    Flughafen, Rom, Italien, Coronavirus, China