20:09 18 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 037
    Abonnieren

    Mindestens elf Menschen sind in der Nacht auf Dienstag bei einem Brand in einem eingeschossigen Holzgebäude in der sibirischen Region Tomsk ums Leben gekommen. Dies teilte die regionale Hauptverwaltung des russischen Zivilschutzministeriums mit.

    Zu dem Brand kam es demnach um 04:05 Uhr Ortszeit (00:05 Moskauer Zeit) im Dorf Pritschulymski im Tomsker Gebiet. Die Feuerfläche belief sich auf 208 Quadratmeter. Im Einsatz waren 39 Menschen und 14 Tanklöschfahrzeuge.

    Elf Todesopfer

    Der Brand wurde den Behörden zufolge um 06:35 Uhr (02:45 Moskauer Zeit) gelöscht. In dem Gebäude wurden die Leichen von elf Menschen entdeckt. Zwei Personen konnten sich demnach retten.

    Betroffenes Gebäude war Wohnheim

    Laut den vorläufigen Angaben der Behörden handelt es sich bei dem betroffenen Gebäude um ein Wohnheim, in dem unterschiedlichen Angaben zufolge zwölf bis 14 Mitarbeiter eines Holzbeschaffungsunternehmens wohnten.

    ​Die Todesopfer sollen ausländische Arbeiter sein. Laut jüngsten Angaben könnten die meisten von ihnen Bürger Usbekistans gewesen sein.

    Das Feuer könnte laut einem Sprecher der Notdienste durch einen Kurzschluss ausgelöst worden sein. Möglicherweise sei ein Heizgerät in Brand geraten.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Tags:
    Usbekistan, Todesopfer, Dorf, Brand, Tomsk, Sibirien, Russland