08:36 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51445
    Abonnieren

    Ein Mann aus dem US-Bundesstaat New Hampshire hat einen wilden Kojoten mit bloßen Händen getötet, als das Tier sein zwei Jahre altes Kind attackierte. Dies teilte die lokale Polizei auf Facebook mit.

    Kurz vor dem Vorfall postete die Polizei eine Warnung, wonach sich ein Kojote in der Gegend aufhalte. Haustiere und Kinder sollten besser drinnen bleiben, hieß es.

    Später teilte die Polizei mit, dass es am Montag mehrere Berichte über Angriffe eines Kojoten gegeben habe: Zunächst eine Attacke auf ein Fahrzeug, danach auf eine Frau mit ihren Hunden.

    Familienspaziergang endet mit Rettungsaktion

    Gegen 11:00 Uhr (Ortszeit) erhielt die Behörde eine unglaubliche Meldung von einem Familienspaziergang. Demnach wurde ein Kleinkind von einem Kojoten attackiert; der Vater rettete es vor dem Tier, indem er es erwürgte.

    Lokalen Medienberichten zufolge kam es zu dem Vorfall, als Ian O’Reilly mit seiner Ehefrau und drei Kindern auf einem Pfad in Exeter spazierenging. Unerwartet soll sein zwei Jahre altes Kind von einem Kojoten attackiert worden sein. Das Tier habe nach dessen Jacke geschnappt.

    Um seinen Sohn zu schützen, ging der Vater auf das Tier los.

    „Als ich ihn überwältigt hatte, legte ich meine Hand auf seine Schnauze, damit er mich nicht mehr attackieren konnte“, erläuterte O’Reilly.

    Nach einer zehn Minuten langen Schlacht konnte der mit Adrenalin vollgepumpte Mann das Tier ersticken.

    Es sei kein Vergnügen gewesen, das Tier zu töten, der Mann habe laut seinen Aussagen jedoch keine andere Wahl gehabt. Er habe seine Frau und Kinder schützen müssen.

    Bei dem Kampf wurde der Vater durch Bisse in den Arm und in die Brust verletzt.

    Er wird derzeit gegen Tollwut behandelt. Das Kind blieb unverletzt.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    Tags:
    Tier, Attacke, New Hampshire, USA