19:33 25 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    158190
    Abonnieren

    Bei einem schweren Schulbusunfall nahe Eisenach in Thüringen sind am Donnerstagmorgen zwei Kinder ums Leben gekommen. 20 weitere Schüler sowie der Busfahrer wurden verletzt, wie das Landratsamt des Wartburgkreises mitteilte.

    Nach dem tödlichen Schulbusunglück bei Eisenach in Thüringen hat die Polizei bisher keine Hinweise auf eine technische Ursache oder ein Fehlverhalten des Fahrers. Der Bus sei gegen 7.30 Uhr auf glattem Kopfsteinpflaster ins Schlittern geraten und dann rückwärts einen Hang hinuntergerutscht. Dabei habe er sich mehrfach überschlagen, erklärte die Polizei bei einer Pressekonferenz in Eisenach.

    22 Kinder an Bord

    Der Bus hatte demnach 22 Kinder an Bord. Zwei davon starben, fünf wurden schwer, 15 weitere leicht verletzt, hieß es. Der Bus war unterwegs von Eisenach zu einer Grundschule in Berka vor dem Hainich (Wartburgkreis). Die zwei gestorbenen Kinder waren acht, die anderen Kinder acht bis elf Jahre alt.

    Ein Kind soll unter dem Bus eingeklemmt sein, so die Polizeisprecherin Alexandra Hoodt gegenüber RTL. Die unverletzten Kinder seien nach dem Unfall in die Schule gebracht worden. In der Region herrschte dichter Nebel, die Straßen seien glatt gewesen.

    Schulbus-Unfall in Oberbayern

    Zu einem Unfall mit einem Schulbus kam es am Donnerstagmorgen auch in Oberbayern. Dabei sind neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt worden.

    Der Busfahrer sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus sei am Donnerstagmorgen im Landkreis Traunstein aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    U-Boot von US Navy verliert ein Stück Tarnkappe
    Im Winter 1945 über der Oder: Sowjets schießen erstmals Düsenjäger ab
    Vorfall in Volkmarsen: Verletztenzahl steigt auf fast 60
    Tags:
    verletzt, Kinder, Schulbus, Thüringen