10:53 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9578
    Abonnieren

    Aufgrund der Entschärfung einer am Donnerstag entdeckten Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist es zu einer kurzfristigen Unterbrechung des Flugverkehrs am Flughafen Düsseldorf gekommen. Auch in Brandenburg wurden mehrere Bomben gefunden.

    Die amerikanische Fliegerbombe wurde am Donnerstag in Düsseldorf-Heerdt auf einer Baustelle entdeckt.

    Bombenentschärfung

    Laut offiziellen Angaben waren mehr als 208 Kräfte der Feuerwehr, Polizei, Rheinbahn und anderer Behörden im Einsatz. Etwa 3000 Menschen mussten evakuiert werden.

    ​Für die Entschärfung der fünf Zentner schweren Bombe mussten Straßen gesperrt und der Flugverkehr unterbrochen werden.

    Laut dem Flughafen Düsseldorf waren Landungen zwischen 19:30 und 19:43 Uhr nicht möglich. Die Bombe wurde um 19:49 Uhr erfolgreich entschärft.

    Sieben Bomben auf Tesla-Gelände

    Am Donnerstag war unter anderem mitgeteilt worden, dass bei der Suche nach Kriegswaffen auf dem Gelände der geplanten Fabrik des amerikanischen Elektroautoherstellers Tesla in Grünheide in Brandenburg bisher sieben amerikanische Bomben gefunden worden seien.

    „Es ist geplant, die Bomben zu sprengen“, sagte Umweltminister Axel Vogel im Landtag in Potsdam.

    Da die Bomben einen Wirkradius von 600 Metern hätten, werde dafür die Autobahn 10 (Berliner Ring) zwischen den Anschlussstellen Freienbrink und Erkner ebenso gesperrt wie eine Landesstraße. Der Zeitpunkt sei offen. Die Bahnstrecke Berlin-Warschau ist demnach nicht betroffen.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nawalny: Merkels Besuch in der Charité war eine Geste
    „Migranten können wir erschießen”: Wirbel um TV-Doku über AfD – Sputnik hakt nach
    Nord Stream 2: Russischer Botschafter erklärt, was hinter US-Vorgehen steckt
    Tags:
    Tesla, USA, Flughafen, Entschärfung, Zweiter Weltkrieg, Bomben, Brandenburg, Düsseldorf, Deutschland