12:53 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21725
    Abonnieren

    Die syrische Armee hat drei Dörfer in der Provinz Idlib zurückerobert. Außerdem führen die Regierungskräfte erbitterte Kämpfe gegen illegale Milizen in der Provinz Aleppo, berichteten die einheimischen Medien in der Nacht auf Samstag.

    Laut dem TV-Sender Al-Ihkbariya brachten die Regierungstruppen die Dörfer Deir Sharqi und Abu Jureif im Südosten der Provinz unter ihre Kontrolle.

    Dem Rundfunksender Sham FM zufolge eroberte die Regierungsarmee die Siedlung Kursian im östlichen Teil der Provinz zurück.

    Zugleich berichtete die Zeitung „Al-Watan“ von andauernden Kämpfen nordwestlich der Stadt Aleppo nahe des Vorortes Sachra, der regelmäßig von den Kämpfern beschossen wird.

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit 2011 an. Ende 2017 wurde die Niederlage der Terrormiliz „Islamischer Staat“ verkündet. In einigen Gebieten des Landes müssen die Regierungstruppen allerdings nach wie vor islamistische Kämpfer vernichten.

    * Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Tags:
    Islamisten, Terrormiliz, Milizen, syrische Armee, Aleppo, Idlib, Syrien, Syrien