06:15 29 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21881
    Abonnieren

    Die Crew des Rettungsschiffs „Ocean Viking“ der Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und „Ärzte ohne Grenzen“ hat nach eigenen Angaben in der Nacht auf Samstag weitere 59 Menschen vor Libyens Küste gerettet. Zuvor waren am Freitag bereits 92 Bootsflüchtlinge vor der libyschen Küste an Bord genommen worden.

    „Vor Sonnenaufgang haben die Teams von SOS Mediterranee und MSF 59 Männer und Frauen von einem in Not befindlichen Holzboot geborgen. Die Operation (zur Rettung – Anm. d. Red.) begann kurz nach 04.00 Uhr, etwa 26 Seemeilen vor der Küste Libyens entfernt“, berichteten die Hilfsorganisationen auf Twitter. 

    ​An Bord der „Ocean Viking“, die erst am Freitag 92 Migranten vor Libyens Küste gerettet hatte, befänden sich nun 151 Überlebende.

    ​92 Menschen samt Schwangeren und Babys vor Libyen aus Seenot gerettet

    Am Freitagvormittag hatte das Rettungsschiff „Ocean Viking“ 92 Menschen aus einem überfüllten Schlauchboot vor Libyens Küste gerettet. Der Rettungseinsatz erfolgte 30 Seemeilen von der libyschen Küste entfernt. Unter den Migranten gebe es Schwangere und Babys, teilte die Hilfsorganisationen auf Twitter mit.

    Wiederaufnahme der Seenotrettung im Mittelmeer

    Ende Juli hatten „Ärzte ohne Grenzen“ und „SOS Mediterranee“ vor dem Hintergrund des „Nichtstuns der EU-Länder“ die Seenotrettung im Mittelmeer mit dem neuen Rettungsschiff „Ocean Viking“ wieder aufgenommen. Das von beiden Organisationen gemeinsam betriebene Rettungsschiff fährt unter norwegischer Flagge und kann bis zu 200 gerettete Menschen an Bord nehmen.

    „Ocean Viking“

    Die „Ocean Viking“ ist ein 1986 gebautes, 69 Meter langes Hochsee-Versorgungsschiff. Es wurde ursprünglich als Rettungsschiff konzipiert, das dafür vorgesehen war, Arbeiter auf Ölplattformen nach Unfällen zu retten.

    ns/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Nato-Großübung „Defender Europe 2020“: Wird Russland darauf reagieren? – Expertenmeinung
    Tags:
    SOS Mediterranee, Ärzte ohne Grenzen, Rettungsschiff Ocean Viking, Rettung, Migranten, Libyen