02:54 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2497
    Abonnieren

    Ein Hubschrauber der US-Armee vom Typ MH-60 ist auf dem Wasser 150 Kilometer von der Präfektur Okinawa entfernt im Süden Japans notgelandet. Dies meldete die Nachrichtenagentur Kyodo News unter Verweis auf ihre Quellen in den Regierungskreisen.

    Demnach hatte der Helikopter fünf Crewmitglieder an Bord. Sie alle hätten überlebt und seien in Krankenhäuser gebracht worden.

    Das japanische Verteidigungsministerium ermittle zu dem Vorfall.

    In den letzten Jahren ereignen sich in Japan immer häufiger kleine Flugzeugunfälle, die Ortsbewohner sind ernsthaft besorgt. Dies betreffe vor allem US-Luftfahrzeuge, die in Japan stationiert sind, aber auch Maschinen der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Tags:
    Okinawa, Notlandung, Helikopter, Hubschrauber, USA, Japan