06:11 29 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    141512
    Abonnieren

    Ein herrenloser Hund in Georgien hat die Zöglinge eines Kindergartens in der Kaukasusrepublik Georgien in Obhut genommen, berichten Augenzeugen in sozialen Netzen.

    Der Vierbeiner namens Kupata („Würstchen“ auf Georgisch) scheint gut mit den Verkehrsregeln vertraut zu sein.

    Fast jeden Tag, wenn die Kinder und ihre Erzieherin die Straße vor dem Zentralpark in Batumi – Hauptstadt der georgischen Teilrepublik Adscharien – überqueren, bellt der Hund die herannahenden Autos an, um den Zebrastreifen freizubekommen. Einige Fahrer halten sogar an.

    Einem Blogger zufolge wohnt Kupata in einem Treppenaufgang eines am Park liegenden Hauses. Er sei ein Liebling von Ortsbewohnern.

    am/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Tags:
    Regulierung, Verkehr, Hund, Georgien