02:59 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (116)
    3910212
    Abonnieren

    Der chinesische Staatschef Xi Jinping hat bei einem Krisentreffen in Peking den Ausbruch des Coronavirus als ernste Herausforderung bezeichnet. Laut Xi hat die Bekämpfung der Lungenkrankheit höchste Priorität.

    Am Samstag setzte sich in Peking die chinesische Führung zu einem Krisentreffen zusammen. Xi Jinping äußerte sich äußerst besorgt über die Epidemie, die sich immer schneller ausbreite und eine „ernste Herausforderung“ darstelle.

    „Angesichts der ernsten Lage und der zunehmenden Ausbreitung des neuen Coronavirus ... ist es notwendig, die zentralisierte und einheitliche Führung des Zentralkomitees der Partei zu stärken“, sagte der Staatschef und Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas.

    Leben sei von höchster Bedeutung, so Xi Jinping. Er betonte die Verantwortung, die nun auf der Staatsführung liege: „Es ist unsere Verantwortung, sie (Anm. d. Red.: die Epidemie) einzudämmen und unter Kontrolle zu bringen.“

    Alle Ebenen von Partei und Regierung müssten dem Kampf gegen das Coronavirus höchste Priorität einräumen. Die Partei habe eine führende Arbeitsgruppe auf höchster Parteiebene eingerichtet, um das Vorgehen zu lenken. Teams würden in die schwer betroffene Provinz Hubei im Herzen Chinas entsandt, um die Arbeit vor Ort zu steuern.

    Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua haben die Teilnehmer des Treffens die lokalen Funktionäre aufgefordert, „noch energischere Maßnahmen“ zu ergreifen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern und die Erkrankten zur Behandlung in „zentralisierte Quarantäne“ zu bringen.

    Im Laufe des Treffens soll auch darüber gesprochen worden sein, dass Informationen über die Krankheit „zeitgemäß, korrekt und transparent“ veröffentlicht werden sollten, um Sorgen im In- und Ausland zu begegnen.

    Maßnahmen gegen das Virus

    In der von dem Virus schwer betroffenen Millionen-Metropole Wuhan wurden am Donnerstag der Flughafen und die Bahnhöfe gesperrt sowie Bus-, U-Bahn- und Fährverbindungen ausgesetzt. Inzwischen soll auch der Autoverkehr weitgehend gestoppt werden.

    Die größeren Bezirke der Stadt werden von Sonntag an für Fahrzeuge geschlossen, wie das Staatsfernsehen am Samstag unter Verweis auf die Krisenzentrale in Wuhan berichtete. Ausnahmen gebe es nur für Autos mit Sondergenehmigungen sowie für Behördenfahrzeuge und Versorgungstransporte. Zudem will Peking am Sonntag den Busverkehr mit den chinesischen Provinzen vorerst einstellen. Damit soll die Ausbreitung der Lungenkrankheit eingedämmt werden.

    In Hongkong ist wegen der Lungenepidemie der Notstand und damit die höchste Warnstufe der Stadt ausgerufen worden. Die Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, erklärte, dass es dort bislang keine Infektion mit der Coronavirus gegeben habe, man die Situation jedoch ernst nehme und der Epidemie einen Schritt voraus sein wolle.

    Eine andere wichtige Maßnahme im Kampf gegen das Virus wird derzeit in Wuhan umgesetzt. In nur sechs Tagen soll in der Metropole ein Krankenhaus für Patienten mit dem Coronavirus entstehen. Laut Staatsmedien sollen die Gebäude für die Anlage mit 1000 Betten aus vorproduzierten Bauteilen zusammengesetzt werden. Die Bauarbeiten laufen bereits auf Hochtouren.

    Zahl der Erkrankten steigt

    Nach Angaben der chinesischen Gesundheitsbehörden war das neuartige Coronavirus des Typs 2019-nCoV, das die Atemwege angreift, zum ersten Mal im Dezember auf einem Fisch- und Geflügelmarkt in der Metropole Wuhan in der Provinz Hubei aufgetreten.

    Neuen Medienberichten zufolge sind in China bereits 41 Menschen an der Lungenerkrankung gestorben. Die Zahl der Infektionsfälle soll auf 1300 angestiegen sein. Inzwischen hat sich das Virus ins Ausland ausgebreitet: Neben China sind auch in Südkorea, Japan, den USA, Frankreich, Vietnam, Singapur und Thailand Fälle registriert worden.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (116)

    Zum Thema:

    Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv
    Corona-Verstoß per Anweisung – Skandal in Hamburger Klinik? – Exklusiv
    Experten warnen vor „Apokalypse“ auf Ölmarkt schon im April
    Tags:
    Ausbreitung, Coronavirus, Xi Jinping, China