13:35 05 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    207
    Abonnieren

    Ein mit 58 Menschen besetzter Bus ist nach der Kollision mit einer Motor-Rikscha in Indien in einen Brunnenschacht gestürzt, meldet die lokale Polizei am Mittwoch. Es gibt 26 Tote, darunter zwei 2-jährige Kinder, und Dutzende Verletzte.

    Der Unfall ereignete sich am späten Dienstagabend im westindischen Bezirk Nashik. 32 Menschen hätten das Unglück verletzt überleben können.

    „Beide Fahrzeuge stießen aufeinander, und der Aufprall ließ beide in einen Brunnen am Straßenrand fallen“, sagte der Polizeibeamte Suhas Deshmukh.

    Die Bergungsarbeiten dauerten die ganze Nacht über an.

    „In dieser traurigen Stunde sind meine Gedanken bei den betroffenen Familien“, sagte Indiens Premierminister Narendra Modi in einem Tweet. „Mögen die Verletzten schnell genesen.“

    Indien zählt zu den Ländern mit den meisten Verkehrstoten weltweit. Dort kommen jedes Jahr fast 148.000 Menschen im Straßenverkehr ums Leben. Der Grund hierfür sind häufig der schlechte Zustand von Straßen und Fahrzeugen sowie rücksichtsloses Fahren.

    aa/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA: Rocket Lab meldet Fehlstart einer Electron-Rakete mit sieben Satelliten
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Frau posiert für Foto mit wildem Bären und rennt um ihr Leben – Video
    Tags:
    Verletzte, Tote, Unfall, Kollision, Bus, Indien