20:41 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6075
    Abonnieren

    Ein Flugzeug der russischen Fluggesellschaft S7 hat am Donnerstagnachmittag notlanden müssen, nachdem eine Passagierin mit einem Terrorakt gedroht hatte. Dies teilte ein Vertreter der Notdienste gegenüber RIA Novosti mit.

    Während des Flugs stellte sich eine Frau plötzlich in den Mittelgang der Maschine und drohte, sich in die Luft zu sprengen, berichteten Vertreter von S7 gegenüber RIA Novosti.

    Das Flugzeug war aus der Krim-Stadt Simferopol nach Moskau unterwegs und wurde nach der Notlandung im Flughafen Domodedowo zu einem gesonderten Parkplatz abgeschleppt. Die Frau wurde umgehend festgenommen. An Bord waren laut vorläufigen Angaben 195 Menschen.

    Andere Flugverbindungen waren von dem Vorfall nicht betroffen.

    msch/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rosatom-Institut stellt erste Versuchspartie atomarer Akkus her
    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Tags:
    Bombendrohung, Notlandung, Flugzeug, S7