21:53 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11678
    Abonnieren

    Eine Frau hat am Sonntag im Zentrum von Gent zwei Fußgänger mit einem Messer angegriffen und beide verletzt. Die Polizei soll kurz darauf auf die Angreiferin geschossen haben.

    Auf einer belebten Straße in der Genter Innenstadt soll die Frau zwei Fußgänger mit einem Messer angegriffen haben. Dabei soll sie einem von ihnen in den Bauch gestochen haben. Der Zweite sei an der Hand verletzt worden, berichtete „Het Laatste Niews“. Eine Polizeipatrouille vor Ort habe sofort eingegriffen und auf die Angreiferin geschossen. Die Kugel habe die Frau an der Hand getroffen. Daraufhin sei die Frau festgenommen worden, hieß es weiter.

    Die Verletzen seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Für sie bestehe keine Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Ostflandern hat den Vorfall inzwischen bestätigt. Derzeit laufen die Ermittlungen.

    Auch in London ereignete sich am Sonntag eine Messerattacke. Ein Mann verletzte im Stadtteil Streatham mehrere Menschen mit einem Messer. Der Mann wurde daraufhin von der Polizei erschossen. Nach Polizeiangaben sollen bei der Messerattacke drei Menschen verletzt worden sein, eine Person schwebt in Lebensgefahr. Derzeit kläre die Polizei noch die Umstände des Angriffs auf. Der Vorfall sei bereits als Terroranschlag eingestuft worden, teilte die Scotland Yard mit.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schwerer Unfall in NRW: Auto erfasst Menschengruppe
    „Zwölf Steuerzahler finanzieren einen Geflüchteten“: AfD zur Zuwanderung – Sputnik hakt nach
    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Corona-Politik: „Verstößt gegen alles, was ich über Deutschland gelernt habe“ - Brönners Brandrede
    Tags:
    Fußgänger, Messerattacke, Belgien