16:30 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1085
    Abonnieren

    Terroristen haben am Dienstag laut der Nachrichtenagentur Sana drei Gasobjekte in der syrischen Provinz Homs attackiert.

    Mit Granaten beschossen wurden demnach die Gasstation Al-Rayyan im zentralen Gebiet und das Ebla-Werk in der syrischen Provinz Homs. Die Attacke verursachte Feuer und materielle Schäden.

    Laut der Nachrichtenagentur wurden die Brände gelöscht. Unter anderem soll auch die Homs-Raffinerie getroffen worden sein.

    Reuters zufolge versorgt allein das Ebla-Werk lokale Elektrizitätswerke mit etwa 2,5 Millionen Kubikmeter Gas pro Tag.

    Frühere Attacken

    Ende Dezember 2019 hatten Terroristen drei Angriffe auf Öl- und Gasanlagen im zentralen Teil Syriens unternommen. Damals hieß es, dass die Attacken mit Hilfe von Drohnen verübt worden seien.

    Syrien-Konflikt

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit 2011 an. Ende 2017 war der Sieg über die Terrorvereinigung „IS“* in Syrien und im Irak verkündet worden. In einzelnen Gebieten dieser Länder werden Säuberungen gegen die Milizen weitergeführt. Aktuell rücken die politische Regelung, der Wiederaufbau Syriens und die Rückkehr der Flüchtlinge in den Vordergrund.

    *Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Deutschland will Libanon nach Explosionen in Beirut helfen
    Simulation mit „Nukemap“: Verheerende Atomangriffs-Szenarien für deutsche Städte
    Tags:
    Terroristen, Beschuss, Gas, Homs, Syrien