19:15 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama

    Nördlichste Großstadt der Erde: Schneesturm bläst Pkws und Menschen weg – Video

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1186
    Abonnieren

    Ein üblicher Tag in der nördlichsten Großstadt der Welt – der lokale Wetterdienst der Polarstadt Norilsk hat am Montag eine Schneesturm-Warnung herausgegeben. Die Trasse Norilsk-Alykel wurde für den Verkehr gesperrt, die Schulen sind geschlossen.

    Der Wind bläst mit einer Stärke von 20 Metern pro Sekunde und das bei Temperaturen von minus 30 Grad Celsius. Auf den in sozialen Netzwerken publizierten Videos ist zu sehen, wie die Windstöße die Menschen und sogar schwere Pkws wegblasen.

    Fünf Flüge aus Norilsk mussten gestrichen werden. Zwei Flugzeuge aus Moskau und eines aus Sankt Petersburg wurden nach Krasnojarsk umgeleitet.

    Norilsk gilt mit einer Einwohnerzahl von mehr als 150.000 Menschen als die nördlichste Großstadt der Erde. Diese Stadt hat ein extrem raues subarktisches Klima. Ungefähr 280 Tage pro Jahr dauert die Frostperiode, und an mehr als 130 Tagen davon toben Schneestürme.

    om/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Wetter, Sibirien, Schneesturm, Norilsk, Russland