11:48 26 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7177
    Abonnieren

    Die Hollywood-Legende Kirk Douglas ist mit 103 Jahren gestorben. Dies teilte sein Sohn, der Schauspieler Michael Douglas, in den sozialen Netzwerken mit.

    „Mit großer Trauer verkünden meine Brüder und ich, dass Kirk Douglas uns heute im Alter von 103 Jahren verlassen hat“, schrieb Michael Douglas.

    Für die Welt sei er „eine Legende, ein Schauspieler aus dem goldenen Zeitalter des Films“ gewesen, „aber für mich und meine Brüder Joel und Peter war er einfach Vater“.

    Er habe sein Leben gut gelebt und hinterlasse ein filmisches Erbe, das für die nächsten Generationen Bestand haben werde.

    „Lasst mich mit den Worten enden, die ich ihm an seinem letzten Geburtstag sagte und die immer wahr bleiben werden: Papa, ich liebe dich so sehr und ich bin so stolz, dein Sohn zu sein.“

    Leben und Wirken

    Der britische Schauspieler Robert Pattinson bei den internationalen Filmfestspielen in Cannes (Archivbild)
    © Sputnik / Jekaterina Tschessnokowa
    Geboren wurde Kirk Douglas am 9. Dezember 1916 in Amsterdam im US-Bundesstaat New York. Als Issur Danielowitsch Demsky wuchs er als Sohn einer jüdisch-russischen Familie auf. Seine Eltern waren aus Weißrussland in die USA eingewandert, konnten Medienberichten zufolge weder lesen noch schreiben.

    Mit Jobs als Hausmeister und Ringer auf Jahrmärkten finanzierte er sein Studium, um möglichst schnell auf die Schauspielschule zu kommen.

    Während des Zweiten Weltkrieges diente er ab 1941 in der US Navy. Nach dem Krieg kehrte er wieder zum Theater an den Broadway zurück.

    Douglas drehte mehr als 80 Filme. Seine berühmteste Rolle war die des Sklavenanführers „Spartacus“ in dem gleichnamigen Historienepos. Zu weiteren bekannten Filmen zählen „20.000 Meilen unter dem Meer“, „Zwei rechnen ab“ sowie „Archie und Harry“ und viele andere.

    Für keine seiner Rollen erhielt Kirk Douglas je einen Oscar. Erst im Jahre 1996 verlieh ihm die US-Filmakademie eine Ehren-Auszeichnung für sein Lebenswerk.

    ak/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Tags:
    tot, Schauspieler, Hollywood, USA