11:50 26 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 033
    Abonnieren

    Am Donnerstagmorgen ist auf der Bahnstrecke zwischen Mailand und Bologna ein Zug entgleist. Dies bestätigte die Polizei des Landes.

    Nach Polizeiangaben handelt es sich um den Frecciarossa-Hochgeschwindigkeitszug Nummer 9595. Zwei Waggons entgleisten um 05:35 Uhr Ortszeit in der Gemeinde Ospedaletto Lodigiano (Provinz Lodi).

    ​Bei dem Unfall kamen laut Medienangaben zwei Menschen ums Leben – der Lokführer und ein Bahnarbeiter. 30 Menschen wurden verletzt, einer davon schwer.

    Vor Ort sind laut „Corriere della Sera“ Dutzende Rettungswagen, 118 Feuerwehrleute sowie mehrere Hubschrauber im Einsatz. Die Ursachen des Unglücks waren zunächst nicht bekannt.

    Die Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke Mailand-Bologna bleibt vorerst gesperrt. Züge werden auf die Strecke Mailand-Piacenza umgeleitet.

    msch/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Wirecard, Warburg und „FinCEN“: Warum Skandale „nicht eigentliches Problem im Finanz-Sektor sind“
    Tags:
    Mailand, Italien, Zugentgleisung, Zugunglück