04:42 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 81
    Abonnieren

    Die französische Polizei hat laut Medienberichten zwei Personen festgenommen, die des Diebstahls eines Kunstwerks des britischen Straßenkünstlers Banksy verdächtigt werden.

    Laut dem Sender BFMTV wurde die Polizei, als sie den Diebstahl untersuchte, auf zwei Männer aufmerksam. Die beiden wurden später in den Departements Val-d'Oise und Marne festgehalten. Die Inhaftierten sollen 32 und 35 Jahre alt sein.

    Während einer Durchsuchung fand die Polizei mehrere Werke, die angeblich von Banksy angefertigt wurden. Ihre Echtheit müsse jedoch noch von Experten festgestellt werden. Das Ratten-Kunstwerk sei unter ihnen jedoch nicht gefunden worden. Es sei derzeit nicht bekannt, ob es sich bei den Inhaftierten tatsächlich um die Täter handele.

    In den frühen Morgenstunden des 1. September 2019 wurde in Paris das Bild einer vermummten Ratte mit einem Teppichmesser in den Pfoten, das auf die Rückseite eines Verkehrszeichens gemalt worden war, herausgeschnitten. Das Verbrechen wurde von einem Bewohner mit einer Telefonkamera aufgenommen.

    Banksys Kunstwerke, die sich oft gegen Krieg, Politik und Kapitalismus richten, werden von Sammlern geschätzt und oft für sechsstellige Beträge verkauft.

    aa/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Banksy, Kunstwerk, Frankreich, Diebstahl, Verdacht