14:04 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (116)
    521513
    Abonnieren

    Ein Transportflugzeug vom Typ Il-76 des russischen Zivilschutzministeriums hat am Sonntag nach eigenen Angaben Medikamente und Körperschutzmittel nach China gebracht.

    Wie es aus einer Mitteilung der Behörde verlautete, handelt es sich dabei um 183 Kubikmeter an humanitären Hilfsgütern. Der Flug sei im Auftrag des Präsidenten Wladimir Putin und der Regierung erfolgt.

    ​Zuvor hatte der russische Industrie- und Handelsminister Denis Manturow mitgeteilt, dass Russland zwei Millionen Mundschutzmasken mit einem Gesamtgewicht von 23 Tonnen als humanitäre Hilfe nach China befördern werde.   

    Russlands Zivilschutzministerium nehme aktiv an der internationalen humanitären Zusammenarbeit teil, heißt es. Allein im vorigen Jahr habe die Behörde Staaten Asiens, Afrikas, Europas und Lateinamerikas, die von verschiedenen Naturkatastrophen betroffen waren, gezielte humanitäre Hilfe zukommen lassen.    

    Neuartiges Coronavirus

    Die chinesischen Behörden hatten Ende Dezember die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenentzündung unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde etwas später das Coronavirus 2019-nCoV identifiziert.

    Die Zahl der Toten durch den neuen Erreger kletterte indes weltweit auf 813. Die Zahl der bestätigten Infektionen stieg am Sonntag in China um weitere 2656 auf 37.198 Fälle. Außerhalb Chinas wurden bislang mehr als 300 Ansteckungen bestätigt.

    Nur zwei chinesische Bürger gelten derweil in Russland als infiziert.

    Deutschlandweit gibt es nun 14 Menschen, die sich mit dem Erreger infiziert haben. Bei zwei von ihnen wurde das Virus nachgewiesen, nachdem sie am vergangenen Wochenende mit einem Flug der Bundeswehr aus China nach Deutschland geholt worden waren.

    Russland stellt wegen Coronavirus China-Flüge ein  

    Am 31. Januar war die Entscheidung der russischen Regierung bekannt gegeben worden, alle Linienflüge russischer Fluggesellschaften nach China mit Ausnahme von Aeroflot-Flügen nach Peking, Shanghai, Guangzhou und Hongkong einzustellen. Alle Flüge aus China führen nun zu einem separaten Terminal am Flughafen Moskau-Scheremetjewo. Darüber hinaus hatte Russland am 3. Februar die Eisenbahnkommunikation mit China vollständig eingestellt. In Deutschland setzte Lufthansa die Flüge nach China wegen des Coronavirus von und nach Peking und Shanghai bis zum 28. Februar aus. Die Städte Nanjing, Shenyang und Qingdao werden bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März nicht angeflogen.

    ns/ae/sna  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (116)

    Zum Thema:

    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Mann steuert mehrmals seinen Mercedes gegen Burger-Imbiss in Berlin – Amateurvideo
    Länder einigen sich auf Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester
    Tags:
    Denis Manturow, Mundschutzmasken, Weltgesundheitsorganisation (WHO), Körperschutzmittel, Medikamente, Il-76, Coronavirus, Hilfsgüter, Russland, China