00:21 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 16
    Abonnieren

    Die Bright Brussels Light Show in der belgischen Hauptstadt, die vom 13. bis 16. Februar stattfindet, wird dieses Jahr Zehntausende Touristen anziehen, heißt es in der Mitteilung der Veranstalter.

    Die Behörden haben zusammen mit den Einwohnern eine neun Kilometer lange Route entlang des historischen Teils der Stadt mit Besuchen von mehr als zehn Exponaten ausgewählt.

    ​Einige der Installationen sollten nach dem Vorhaben der Veranstalter die Menschen anregen, über die Probleme der Welt von heute nachzudenken.

    ​Am Grand-Place - dem zentralen Platz von Brüssel - wird die wechselnde Beleuchtung der malerischsten Gebäude der Stadt zu bewundern sein.

    Licht-Illusion beim Festival Lichtkreis in Moskau (Archiv)
    © Sputnik / Ewgenij Bijatow
    Auf der Straße Marche aux Poulets schreibt der Roboter mit leuchtenden „Tinten“ Dichtungen auf den Asphalt, und der in der Luft schwebende Geist des „letzten Wals“ soll die Bedrohung für die biologische Vielfalt des Planeten symbolisieren.

    ​Auf dem Saint-Catrine-Platz versucht ein Roboter, der wie ein Tier in einem Käfig in einer transparenten Plastikhalbkugel eingeschlossen ist, die Menschen anzuspringen.

    ​Man kann sich nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad von einem Objekt zu den anderen Objekten der Show bewegen.

    Im Jahr 2019 besuchten rund 200.000 Touristen die Brüsseler Lichtshow. In diesem Jahr haben die Organisatoren die Veranstaltungsfläche erweitert und hoffen auf einen noch größeren Zustrom von Gästen.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Bundestag spricht von möglicher Klärung im Fall Nawalny
    USA üben Druck auf Deutschland wegen Huawei aus – Medien
    Tags:
    Umwelt, Lichtshow, Brüssel