09:01 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61147
    Abonnieren

    Die israelische Armee hat laut ihrem Pressedienst die radikale Hamas-Bewegung daran gehindert, über gefälschte Accounts attraktiver Mädchen Zugang zu Handys israelischer Militärs zu erhalten.

    „Wir haben die Hamas daran gehindert, einen Spyware-Virus in die Telefone von Dutzenden von Militärs der israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) einzubringen. Den Soldaten wurde in sozialen Netzwerken angeboten, Malware auf ihre Handys herunterzuladen“, sagte einer der Chefs des Pressediensts der Armee, Jonathan Konricus, am Sonntag bei einem Briefing zu Journalisten.

    Die Hamas habe mehrere gefälschte Accounts in sozialen Netzwerken mit Fotos von jungen attraktiven Frauen erstellt. Laut Konricus verwendete die Bewegung zum ersten Mal sogar generierte Frauenstimmen, die mit dem Militär kommunizieren oder ihnen Audio-Nachrichten senden könnten.

    Die „Mädchen“ boten den Militärs an, spezielle Programme zum Austausch von nach einer Weile verschwindenden Fotos und Nachrichten herunterzuladen. Beim Herunterladen wurde ein Virus in das Telefon eingeschleust, der Zugriff auf alle Daten, einschließlich Geostandort, Gerätespeicher und Kamera erhielt. Die Spyware war laut dem Pressedienst in der Lage, aus der Ferne Fotos zu machen.

    „Dies ist bereits der dritte derartige Versuch in den letzten dreieinhalb Jahren. Der letzte derartige Angriff wurde von uns im Juli 2018 abgewehrt... Und wir stellen fest, dass der Feind diesmal überlegene und technisch fortgeschrittene Methoden angewendet hat“, sagte Konricus.

    Das Militär sei über soziale Netzwerke und Messenger wie Facebook, Instagram, WhatsApp und zum ersten Mal über Telegram kontaktiert worden. „Diesmal hat der Cyber-Angriff jedoch keinen ernsthaften Schaden angerichtet“, sagte Konricus.

    Konricus zufolge halfen unter anderem die „Wachsamkeit und Bereitschaft“ des Personalbestandes diese Versuche zu verhindern.

    In der Armee besteht kein Zweifel daran, dass hinter den Versuchen, Spionageinhalte auf Militärtelefonen zu installieren, die Hamas-Bewegung stecke. Dies wird auch durch die Tatsache belegt, dass diesmal ein Charakter dafür aktiviert wurde, der zuvor auch von der palästinensischen Gruppe für ähnliche Zwecke verwendet wurde.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russische Militärs melden erfolgreichen Test neuer Abfangrakete – Video
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Deutschland und Russland melden Höchstwerte bei Corona-Toten - Doch wer sind sie?
    Tags:
    Mädchen, Handys, Militär, Hamas-Bewegung, Pressedienst, Hamas