04:54 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 135
    Abonnieren

    Ein Unbekannter hat am Dienstag laut Reuters in einem Einkaufszentrum in der thailändischen Hauptstadt Bangkok das Feuer eröffnet. Dabei kam eine Person ums Leben, eine weitere wurde verletzt. Erst vor zehn Tagen war es in einem thailändischen Einkaufzentrum zu einem Amoklauf gekommen, bei dem ein Soldat mehr als 20 Menschen erschoss.

    Die Schüsse fielen im Century The Movie Plaza in der Nähe des Siegesdenkmals in Bangkok. Der Täter floh vom Tatort, teilte die thailändische Polizei mit.

    „Ein Mensch kam ums Leben und ein weiterer wurde verletzt“, sagte der Oberst der Polizei Krissana Pattanacharoen gegenüber Reuters.

    In einer Erklärung gab die Polizei bekannt, sie habe den Schützen bereits identifiziert und arbeite daran, ihn festzunehmen.

    Amoklauf in Thailand

    In der thailändischen Stadt Khorat in der Provinz Nakhon Ratchasima, die sich rund 260 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bangkok befindet, hat ein Soldat der Bodentruppen am 8. Februar im Einkaufszentrum Terminal 21 mit einem Maschinengewehr das Feuer eröffnet. Dabei tötete er nach jüngsten Angaben insgesamt 29 Menschen. 58 weitere wurden verletzt, zehn davon lebensgefährlich, teilte das thailändische Gesundheitsministerium mit.

    Nach seinen Todesschüssen nahm der Soldat, der inzwischen als Obersergeant Jakapanth Thomma identifiziert worden ist, im dritten Stockwerk des Einkaufszentrums 16 Menschen als Geiseln.

    Polizisten und anderen Sicherheitskräften gelang es, Hunderte Menschen aus dem Gebäudekomplex zu retten. Danach riegelten sie das Einkaufszentrum ab, spürten den Schützen auf und töteten ihn.

    Laut der Zeitung „Thai Rath“ hatte der Amokläufer vor seiner Ankunft im Einkaufszentrum einen Militärwagen vom Typ HamVee auf dem Gelände eines unweit der Stadt dislozierten Truppenteils entwendet und dabei Fotos und Videos von sich in Kampfausrüstung verbreitet.

    sm/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Einkaufszentrum, Schüsse, Thailand, Bangkok