03:13 05 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    117
    Abonnieren

    Ein Privatflugzeug vom Typ An-2 ist am frühen Donnerstagmorgen beim Start auf dem Flugplatz Magadan-13 im russischen Nordosten hart gelandet. Dies teilte die lokale Hauptverwaltung des Zivilschutzministeriums mit.

    „Alle, die an Bord waren, sind in ein Krankenhaus zur Untersuchung eingeliefert worden. Es gibt sieben Verletzte“, so ein Behördensprecher.

    Ermittlung eingeleitet

    An Bord der Maschine sollen sich insgesamt 14 Menschen aufgehalten haben. Nach der harten Landung hätten sie selbstständig das Flugzeug verlassen können.

    Zu dem Vorfall sei es höchstwahrscheinlich wegen technischen Problemen oder menschlichem Versagen gekommen. Eine Ermittlung sei bereits eingeleitet worden.

    Im Netz sind erste Aufnahmen zu finden, die die Lage vor Ort veranschaulichen:

    ak/sb/sna

    Zum Thema:

    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Eklat bei „Maischberger“: Dürfen Weiße über Rassismus diskutieren?
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    Verletzte, Landung, An-2, Magadan, Russland