03:35 08 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2588
    Abonnieren

    Die 48-jährige Sarah Hodges aus Bolton, Großbritannien, hat ein atemberaubendes Bild veröffentlicht, das ein eigenartiges Naturphänomen zeigt. Die Mehrheit der Internetnutzer hat dies als „Auge des Sturms“ bezeichnet. Die Frau selbst hat anfangs „nichts Besonderes“ bemerkt.

    Mitte Februar fotografierte Sarah Hodges, die im Landkreis Greater Manchester wohnt, einen Vollmond, der aus Gewitterwolken hervorkam. Das Bild wurde kurz nach dem Orkansturm „Ciara“ aufgenommen und ein paar Tage später in ihrem Facebook-Account gepostet.

    Die Frau war ihren Aussagen zufolge vom wunderschönen Vollmond fasziniert, wobei ihre Followers bei Facebook bemerkten, dass Sarahs Foto einem Auge gleiche, das schonungslos vom Himmel auf die Erde blicke.

    Schnell wurde Sarahs Bild unter den Internetnutzern populär, die es „Auge des Sturms“ nannten. Die Frau teilte auch mit, dass sie den Mond, die Wolken und Sonnenaufgänge gerne fotografiert.

    Orkansturm „Ciara“

    Der Sturm wütete im Februar in Europa und traf die meisten mitteleuropäischen Länder, darunter Deutschland, wo man ihn „Sabine“ nannte. Dabei gab es in Deutschland mehrere Verletzte und sogar einen Todesfall.

    ac/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Tags:
    Natur, Vollmond, Großbritannien, Sturm