09:43 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1815816
    Abonnieren

    Geologen haben in Indien Goldvorräte entdeckt, deren Umfang die Goldreserve des Landes um ein Fünffaches übersteigt. Dies berichtet die Zeitung „The Times of India“.

    Zwei Goldminen mit etwa 3.500 Tonnen Golderz sind im Gebiet Sonbhandra im Osten des Bundesstaates Uttar Pradesh entdeckt worden. Der Wert des gefundenen Goldes wird auf etwa 12 Billionen Rupien geschätzt.

    UPD: Indiens geologische Behörde (Geological Survey of India) hat inzwischen die Medienberichte über die Entdeckung von über 3000 Tonnen Goldvorräten im Bundesstaat Uttar Pradesh dementiert

    Nach Angaben des Weltgoldrates (World Gold Council, WGC) belaufe sich die Goldreserve Indiens auf 626 Tonnen.

    Sollten diese Einschätzungen stimmen, so werde Indien nach dem Umfang seiner Goldvorräte den zweiten Platz in der Welt belegen. Den ersten Platz nehmen die USA ein, wo der größte Goldbestand – 8133,5 Tonnen – akkumuliert ist. Auf dem zweiten Platz liegt gegenwärtig Deutschland mit 3366 Tonnen.

    Die Aktivitäten zur Suche nach Goldvorräten in Sonbhadra waren von dem Geological Survey of India (GSI) vor fast zwei Jahrzehnten – 1992 bis 1993 – begonnen worden. Über die Präsenz der Goldvorkommen wurde erstmals im Jahr 2005 berichtet.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Militärs weisen Erklärung über „Vertreibung“ ihres Zerstörers aus Peter-der-Große-Bucht zurück
    Bundeswehr zieht aus afghanischem Kundus ab
    Biden gibt Pläne für seine ersten 100 Tage der Präsidentschaft bekannt
    Tags:
    entdeckt, Goldreserven, Indien