11:15 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6258
    Abonnieren

    Ein Ryanair-Passagier hat extra für einen Sitzplatz am Fenster bezahlt und ihn nicht vorgefunden, als er in das Flugzeug gestiegen ist, berichtet „The Daily Mail“.

    Marcos Molina, der derzeit in Deutschland lebt, flog am 20. Februar von Berlin nach Dublin und reservierte speziell einen Platz am Fenster, um einen angenehmen Flug zu haben. Nach dem Einsteigen in das Flugzeug stellte sich jedoch heraus, dass in seiner Sitzreihe kein Fenster war, was Molina in Rage gebracht hat.

    Bei seiner Ankunft in Irland forderte er von der Fluggesellschaft eine Entschädigung. Daraufhin haben Mitarbeiter von Ryanair gesagt, die Kunden würden während des Buchungsvorgangs auf der Webseite darüber informiert, dass einige Sitze keine Fenster haben.

    Molina hat auch mitgeteilt, er habe für seine Rückreise extra bezahlen müssen, denn er habe zuvor den gleichen Sitzplatz wie beim Hinflug gebucht.

    Laut Umfragen bevorzugen mehr als 70 Prozent der Passagiere einen Fensterplatz. Die Befragten glauben, dieser Sitz sei ideal zum Schlafen und ermögliche ihnen auch, die Aussicht zu genießen.

    aa/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Chinas Außenminister spricht von größten Herausforderungen in Beziehungen zu USA
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Flugzeug, Entschädigung, Fenster, Panne, Passagier, Ryanair