09:09 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)
    11516
    Abonnieren

    Papst Franziskus hat am Donnerstag laut seinem Sprecher Matteo Bruni einen Termin in Rom wegen einer leichten Krankheit abgesagt.

    Dem Sprecher zufolge ist der 83-Jährige wegen „leichten Unwohlseins“ einem Treffen mit Priestern des Bistums Rom in der Lateranbasilika fern geblieben.

    Er bleibe lieber in der Nähe seines Wohnorts im Vatikan. Die anderen Termine würden aber wie geplant stattfinden.

    Am Mittwoch hatte Franziskus wie üblich die Generalaudienz und die Feierlichkeiten zum Aschermittwoch gehalten. Dabei wurde beobachtet, wie er mehrmals hustete.

    Im Alter von 21 Jahren musste Franziskus nach einer schweren Lungenentzündung operiert werden. Drei Zysten wurden damals entfernt. Seitdem lebt er mit einer verminderten Lungenkapazität.

    Coronavirus-Ausbruch in Italien

    In Italien gibt es einen größeren Ausbruch des Coronavirus mit mehr als 520 Infizierten - allerdings im Norden des Landes und nicht in Rom. Dort gab es bisher nur drei Fälle, die alle geheilt wurden.

    Das tödliche Coronavirus unter der Bezeichnung 2019-nCoV breitet sich immer weiter aus. Immer mehr Länder melden Verdachtsfälle. Die Zahl der Infizierten steigt praktisch mit jeder Stunde. Zahlreiche Staaten haben die Flughafenkontrollen für Flüge aus China verschärft.

    ns/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)

    Zum Thema:

    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    Tags:
    Papst Franziskus, Italien