00:28 12 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    211
    Abonnieren

    Mehr als 25 Menschen sind bei einer Explosion und einem heftigen Feuer bei dem Chemiekonzern Lotte Chemical in der südkoreanischen Provinz Chungcheong verletzt worden. Dies meldet am Mittwoch die Nachrichtenagentur Yonhap.

    Der Vorfall ereignete sich demnach um 02:59 Uhr (Ortszeit) in der Stadt Seosan. Mindestens 25 Menschen, darunter sechs Mitarbeiter, sollen verletzt worden sein. Nach einer Explosion brach ein heftiges Feuer aus, das schließlich um 05:12 Uhr gelöscht wurde.

    240 Feuerleute und 38 Fahrzeuge waren laut der Agentur bei den Löscharbeiten im Einsatz. Die Polizei geht davon aus, dass es im Zentrum für das Naphtha-Cracken zu einer Detonation gekommen sei, wo man bei hohen Temperaturen unterschiedliche chemische Produkte herstellt.

    Fotos und Videos

    Im Netz sind erste Aufnahmen zu finden, die die Lage vor Ort dokumentieren:

    Lotte Chemical hat nun die Arbeit in sieben der zehn Objekte im Betrieb zeitweise eingestellt.

    Lotte Chemical ist ein südkoreanischer Chemiekonzern. Er entstand im Jahre 2013, als KP Chemical und Honam Petrochemical, beide Töchter des japanisch-koreanischen Firmenkonglomerats Lotte, fusionierten. Der Konzern gehört zu den führenden Unternehmen bei der Produktion von Terephthalsäure und Polyethylenterephthalat.

    ak/ae

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    Tags:
    Verletzte, Feuer, Explosion, Südkorea