06:43 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2633
    Abonnieren

    Bei Gefechten mit Kämpfern der radikal-islamistischen Bewegung Taliban* in der nordafghanischen Provinz Kunduz sind mindestens 18 afghanische Sicherheitskräfte getötet und weitere zehn als Geiseln genommen worden. Das teilte der Sender „1TV“ unter Verweis auf eine Quelle aus afghanischen Sicherheitskreisen am Mittwoch mit.

    Bei Taliban-Angriffen auf zwei Kontrollposten in Dobolola und Baghe Shirkat unweit der Stadt Kunduz wurden in der Nacht zum Mittwoch 15 Soldaten und drei Polizisten getötet.

    Zudem seien am Mittwochmorgen zehn Soldaten im Distrikt Imam Sahib im Norden der Provinz Kunduz, unweit der Grenze zur ehemaligen Sowjetrepublik Tadschikistan, als Geiseln genommen worden, so die Quelle.

    USA und Taliban unterzeichnen Friedensabkommen 

    Erst am 29. Februar hatten die USA und die Taliban mehr als 18 Jahre nach dem US-Einmarsch in Afghanistan das erste Friedensabkommen unterzeichnet. Demnach sollen die ausländischen Truppen Afghanistan im Laufe von 14 Monaten verlassen. Außerdem soll ein innerafghanischer Dialog im März, nach der Vereinbarung über einen Gefangenenaustausch, aufgenommen werden.

    Kunduz

    Kunduz ist eine Provinz im Nordosten von Afghanistan. Hauptstadt der Provinz ist die gleichnamige Stadt Kunduz mit über 268.000 Einwohnern. Die Infrastruktur der Region wurde durch die Taliban-Herrschaft und den Afghanistankrieg stark beschädigt. Die Stadt Kunduz wird mit Strom aus Tadschikistan beliefert. In weiten Teilen der Provinz hingegen fehlt jegliche Stromversorgung. Die Provinz Kunduz verfügt über einen Flughafen.

    *Terrorvereinigung, in Russland und Deutschland verboten

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    Friedensabkommen, USA, Tadschikistan, 1TV, sicherheitskräfte, Taliban, Afghanistan