22:20 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21797
    Abonnieren

    Das türkische Verteidigungsministerium hat den Tod von zwei Soldaten in der syrischen Provinz Idlib bekannt gegeben. Weitere sechs türkische Militärs sind verletzt worden.

    Daraufhin habe die türkische Armee Feuer auf Ziele der syrischen Regierungstruppen im Gebiet eröffnet, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums.

    Die Situation in Idlib hat sich verschärft, nachdem die Terrormiliz „Hayat Tahrir al-Sham“* am 27. Februar eine großangelegte Offensive gegen Stellungen der syrischen Regierungstruppen gestartet hatte. Beim Gegenschlag der Regierungskräfte gerieten neben den Terroristen auch türkische Militärs unter Beschuss, die es in der Region eigentlich nicht hätte geben sollen. 36 türkische Soldaten starben, weitere 30 wurden verletzt.

    Nachdem die russische Seite Informationen darüber erhalten hatte, ergriff sie sofort Maßnahmen zum vollständigen Feuerstopp seitens der syrischen Armee. Alle getöteten und verletzten türkischen Soldaten wurden gefahrlos in die Türkei gebracht. Laut dem russischen Verteidigungsministerium kam die russische Luftwaffe in dem genannten Gebiet nicht zum Einsatz.

    Operation Frühlingsschild

    Ankara leitete die „Operation Frühlingsschild“ gegen Syrien ein. Nach Angaben der türkischen Militärs wurden im Rahmen der Operation drei syrische Flugzeuge, acht Hubschrauber und drei Drohnen abgeschossen sowie 151 Panzer, 47 Artilleriegeschütze, 52 Raketenwerfer, acht Flugabwehrsysteme, zwölf Panzerabwehrgeschütze, 51 gepanzerte Fahrzeuge, 60 Militärautos und zehn Munitionslager vernichtet. 3138 Syrische Soldaten seien dabei „neutralisiert“ worden. 

    Wie der russische Außenminister, Sergej Lawrow, betonte, sei die Türkei mehreren Schlüsselverpflichtungen zur Lösung der Probleme um Idlib nicht nachgekommen und habe die bewaffnete Opposition, die zu einem Dialog mit der Regierung bereit wäre, von den Terroristen nicht ausgegrenzt.

    * Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Erdogan empfiehlt Macron „Behandlung der Psyche“
    Tags:
    Verletzte, Tote, Militäreinsatz, türkische Armee, Idlib, Nordsyrien, Syrien, Syrien, Türkei