07:38 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3923
    Abonnieren

    Ein Unbekannter hat in Berlin nach Polizeiangaben eine 35-jährige Frau rechtsextremistisch beleidigt, indem er ihr einen verbotenen Gruß gezeigt hat.

    Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat die Frau am Dienstagmittag in der Raumerstraße in Prenzlauer Berg beim Laufen auf Hebräisch telefoniert. Als ein Mann an ihr vorbeilief, soll er den Hitlergruß gezeigt und „Heil Hitler“ gesagt haben.

    Nach einer kurzen Diskussion zwischen beiden entfernte sich der Mann. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Frau soll Hitlergruß am Holocaust-Gedenktag gezeigt haben

    Am 27. Januar hatte die Dresdner Polizei gegen eine 23-jährige Frau Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Sie soll bei einer Kranzniederlegung zum Gedenken der Holocaust-Opfer ihren linken Arm gehoben haben, was laut Polizei von den Anwesenden als Hitlergruß gewertet wurde.

    ns/ae

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    Gedenktag, Holocaust, Polizei, Hitlergruß, Mann, Frau, Deutschland