11:31 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    179100
    Abonnieren

    In der deutschen Hauptstadt ist ein Brandanschlag auf das Auto des kommissarischen Berliner AfD-Landesvorsitzenden Nicolaus Fest verübt worden. Dies teilte am Dienstag die Partei mit.

    Die Polizei gab den Namen des Wagenbesitzers nicht bekannt, bestätigte jedoch eine Brandstiftung an einem Auto in der Nacht zu Dienstag in Berlin-Charlottenburg, zu der es gegen 02:00 Uhr gekommen war.

    ​Nach Einschätzung der Polizei war der Anschlag politisch motiviert. Eine Ermittlung sei bereits eingeleitet worden.

    Bei dem Wagen handelt es sich Medienberichten zufolge um einen Skoda Yeti.

    Für zahlreiche ähnliche Anschläge und Sachbeschädigungen an Büros, Autos und Häusern von AfD-Politikern hatte es in den vergangenen Jahren Bekennerschreiben gegeben, die der linksradikalen Szene zugerechnet wurden.

    Auto von AfD-Chef Chrupalla ausgebrannt

    Am 2. März hatten unbekannte Täter in Sachsen einen Brandanschlag auf das Auto des AfD-Vorsitzenden Tino Chrupalla verübt.

    ak/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Im Schatten von Corona: Dieser US-Pharmakonzern verdient mit Pandemie Milliarden
    „Srebrenica darf sich niemals wiederholen“: Maas erinnert an Opfer des Massakers vor 25 Jahren
    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Tags:
    Nicolaus Fest, AfD, Polizei, Auto, Brandanschlag, Berlin, Deutschland