15:45 12 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)
    2730
    Abonnieren

    Das amerikanische Unternehmen Google hat Medienberichten zufolge eine iranische Smartphone-App zum neuartigen Coronavirus aus dem Play Store entfernt.

    Die Smartphone-App namens AC19 wurde erst in der vergangenen Woche im Netz verfügbar. Sie wurde im Auftrag der iranischen Regierung entwickelt, die später alle Bürger per SMS aufforderte, die App zu installieren und sich mit ihr auf mögliche Coronavirus-Symptome zu untersuchen. Nach kurzer Zeit entfernte Google diese App aus dem Play Store, dem Online-Marktplatz, wo Smartphone-Nutzer verschiedene Apps herunterladen können.

    Nach Angaben von deutschen Medien mussten sich die Nutzer in dieser App mit ihrer Telefonnummer registrieren, danach gab es eine Reihe von Fragen zu dem Gesundheitszustand. Schließlich mussten die App-Nutzer ihre Standortdaten angeben.

    Mögliche Entfernungsgründe

    Internet-Experten zufolge könnte die Entfernung der App an dem von Google geführten Kampf gegen Desinformation liegen. Die AC19 suggerierte den Nutzern, dass sie mit ihrer Hilfe die Covid-19-Infektion bei sich erkennen könnten, was natürlich keine Smartphone-App leisten kann. So vermutet man, dass die iranische App wegen falscher Versprechungen aus dem Store verschwunden sei.

    Noch dazu behaupten einige iranische Bürger, dass die Regierung des Landes die jetzige Coronavirus-Krise als Vorwand genommen habe, um mit der App zu Überwachungszwecken Telefonnummern und Standortdaten der Bevölkerung zu sammeln. AC19 war ihnen zufolge angeblich von einer Firma entwickelt worden, die schon mehrfach im Auftrag der Regierung tätig war und möglicherweise Geheimdienst-Verbindungen hat. Allerdings wurde diese Version von deutschen Sicherheitsexperten, die die App überprüften, nicht bestätigt. Es bleibt also weiterhin unklar, ob es sich in diesem Fall um eine Spähsoftware handelt.

    Zuvor hatten iranische Behörden mitgeteilt, dass mithilfe der AC19 eine Corona-Risikokarte erstellt worden sei.

    Coronavirus

    Die chinesischen Behörden hatten am 31. Dezember 2019 die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenkrankheit mit unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde ein neuartiges Virus identifiziert. Das Virus löst eine Lungenkrankheit aus, die die Bezeichnung Covid-19 bekommen hat.

    Nach jüngsten Angaben wurde das Virus SARS-CoV-2 weltweit bei mehr als 116.000 Menschen nachgewiesen, 4087 Fälle endeten tödlich. Am stärksten betroffen sind China, Südkorea, Italien und der Iran.

    ac/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    „Spottschlecht“: Kreml äußert sich zu Beziehungen zu USA
    Tags:
    Google, Smartphones, Iran, Epidemie, Coronavirus