12:18 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1813
    Abonnieren

    Drei Menschen sind beim Feuerfest im Iran ums Leben gekommen, mehr als 1400 weitere wurden verletzt. Dies teilte der offizielle Vertreter des iranischen Rettungsdienstes, Modschteba Khaledi, am Donnerstag mit. 

    „Nach den neuesten Angaben beträgt die Zahl der beim Chakharshanbe-Suri (das Feuerfest – Anm.d.Red.) verletzten Menschen 1403. Leider sind drei Menschen ums Leben gekommen“ so Khaledi.

    Er betonte ebenso, die Zahl der Opfer sei um 37 Prozent niedriger als im Vorjahr.

    Chaharshanbe-Suri ist das traditionelle iranische Feuerfest am letzten Dienstag des persischen Jahres – zu vergleichen mit dem Feuerwerk an Silvester. Das Neujahr oder Nouruz fällt dieses Jahr auf den 20. März.

    Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte der Iran die Feierlichkeiten an manchen Orten untersagt. Der offizielle Vertreter der iranischen Strafverfolgungbehörden Akhmad Nurian riet den Menschen, zu Hause zu bleiben, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Am Mittwochabend waren jedoch in verschiedenen Teilen Teherans Knalle zu hören und kleine Feuerwerke zu sehen.

    sm/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tags:
    Verletzte, Tote, Feuerwerk, Iran