10:36 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (334)
    231182
    Abonnieren

    Die Polizei im Saarland hat erste Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung festgestellt, die zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie verfügt worden war. In der Nacht zum Samstag habe es etwa 20 Verstöße gegeben, sagte ein Polizeisprecher in Saarbrücken nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur.

    Es habe sich meist um Jugendliche gehandelt, die sich versammelt hätten. Sie seien größtenteils uneinsichtig gewesen. Die Grüppchen seien dann aber aufgelöst worden.

    Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hatte das Saarland eine Ausgangsbeschränkung verfügt: Seit Samstag 00.00 Uhr dürfen die Saarländer demnach die eigene Wohnung nur noch verlassen, wenn sie dafür einen triftigen Grund haben. Das kündigte Ministerpräsident Tobias Hans am Freitag an. Zu den triftigen Gründen gehörten der Weg zu Arbeit, notwendige Einkäufe oder Arztbesuche. Auch gemeinsame Spaziergänge etwa in der Familie mit Abstand zu anderen bleiben weiter möglich.

    Bundesweit bislang 72 Corona-Tote

    Im Saarland sind laut Angaben des Robert-Koch-Instituts inzwischen 187 Corona-Infizierte gemeldet worden (Stand 21. März 2020). Die Zahl werde rasant ansteigen, meinte Ministerpräsident Hans. Er rechnet mit 10.000 Fällen bis Monatsende.

    Insgesamt sind laut dem Insitut bislang 16.662 Infizierte in Deutschland registriert worden. Die Opferzahl ist jedoch relativ gering und liegt bei 46. 

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (334)

    Zum Thema:

    Am Himmel über Berlin und Brandenburg: Pilot „zeichnet“ Osterhasen – Foto
    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Tags:
    Polizei, Verstöße, Ausgangsbeschränkung, Coronavirus, Saarland, Deutschland