07:06 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    336189
    Abonnieren

    Ein Einwohner der chinesischen Provinz Yunnan ist als erster im Land einer Hantavirus-Infektion erlegen. Darüber schreibt die Zeitung „Global Times“ am Dienstag auf ihrer Twitter-Seite.

    Der Tod erfolgte in einem Reisebus auf dem Weg nach Shandong. Die ärztliche Diagnose lautete auf eine vom Hantavirus ausgelöste Krankheit. Untersucht wurden auch alle Mitpassagiere. Über ihren Gesundheitszustand liegen keine Angaben vor.

    ​Das Hantavirus verbreitet sich über Nagetiere, die Infektion kann durch einen Biss einiger Arten von Fledermäusen ausgelöst werden. Das Virus wird üblicherweise nicht von Mensch zu Mensch übertragen, Einzellfälle von Ansteckung hat es jedoch in Argentinien und Chile gegeben. In China sind bisher keine solchen Fälle registriert worden.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Strippenzieher hinter den Corona-Kulissen: Wer ist Kanzleramtsminister Helge Braun?
    Tags:
    China