07:25 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    37479
    Abonnieren

    Beim Absturz eines Trainingsjets vom Typ L-39 am Mittwoch in der Region Krasnodar im Süden Russlands ist der Pilot ums Leben gekommen. Das teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit.

    Der Pilotenlehrling habe einen herkömmlichen Trainingsflug absolviert – ohne Bordbewaffnung, hieß es. Laut Ortsbehörden gab es auf dem Boden weder Tote noch Zerstörungen. Zu den Unglücksursachen wurden zunächst keine Angaben gemacht.

    Die Aero L-39

    Die Aero L-39 Albatros ist ein zweisitziges, einstrahliges Schulflugzeug, das in der Tschechoslowakei als Nachfolger der L-29 Delfín entwickelt wurde und bis heute bei den Luftstreitkräften mehrerer Länder verwendet wird. Die Maschine hat eine Fluggeschwindigkeit von bis zu 750 Stundenkilometern.

    am/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Strippenzieher hinter den Corona-Kulissen: Wer ist Kanzleramtsminister Helge Braun?
    Tags:
    Opfer, Absturz, Übungsflug, Flugzeug, Krasnodar, Russland