SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6864
    Abonnieren

    Ein Charterflugzeug ist beim Start vom Flughafen der philippinischen Hauptstadt Manila in Flammen aufgegangen und abgestürzt. Dies teilte am Sonntag die örtliche Flughafenbehörde in einer Erklärung mit. An Bord befanden sich acht Menschen – niemand überlebte.

    An Bord der Maschine befanden sich demnach zwei Passagiere und sechs Crewmitglieder. Der gecharterte Flieger war auf einer medizinischen Evakuierungsmission nach Tokio unterwegs.

    ​Bislang ist unklar, ob der Transport mit dem Coronavirus in Zusammenhang stand.

    Nach Informationen der Zeitung „Manila Bulletin“ war einer der Passagiere ein kanadischer Staatsbürger, bei dem zweiten handelt es sich um einen Amerikaner.

    ta/mka

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Merkel sagt persönliche Teilnahme am G7-Gipfel in Washington ab
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Russische Hubschrauber eskortieren Zivilisten-Kolonne in Syrien
    Tags:
    Flugzeug, Philippinen