SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4820144
    Abonnieren

    Für alle Einwohner Moskaus unabhängig von ihrem Alter gilt ab dem 30. März häusliche Selbstisolation. Dies geht aus einer Erklärung auf der Webseite des Moskauer Bürgermeisters Sergej Sobjanin hervor.

    Die Bürger dürfen ihre Wohnungen nur aus zwingenden Gründen verlassen, wenn beispielsweise dringend medizinische Hilfe benötigt wird oder Lebensgefahr besteht. Außerdem können Moskauer weiterhin zur Arbeit fahren, falls Homeoffice nicht möglich ist. 

    Auch das Einkaufen von Lebens- und Arzneimitteln in den nächstgelegenen Geschäften ist erlaubt. Das gilt auch für das Ausführen von Hunden, allerdings dürfen sich die Hundebesitzer nicht weiter als einhundert Meter von ihrem Haus entfernen. Das Rausbringen von Müll ist ebenfalls möglich. 

    Moskauer dürfen ihre Häuser in den kommenden Tagen nur mit Sondergenehmigung verlassen.

    Die Moskauer dürften sich „nicht mehr ohne Grund in der Stadt bewegen”, meinte der Bürgermeister. Bislang gab es eine Ausgangssperre für Menschen im Alter von über 65 Jahren.

    Am Sonntag wurde bekannt, dass die offizielle Zahl der Corona-Infizierten in Moskau bereits bei 1014 liegt. 

    ta/mka

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    Russland erlaubt USA nicht, Mond zu privatisieren – Roskosmos
    Tags:
    Moskau, Ausgangssperre, Coronavirus