13:52 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama

    Moskau: Polizei zieht „Corona-Cop“ aus dem Verkehr

    Panorama
    Zum Kurzlink
    4435
    Abonnieren

    Weiße Klebestreifen entlang der schwarzen Karosserie, Aufschriften „COVID-19-CONTROL“ und „Abteilung zur Bekämpfung des Corona-Virus“, dazu ein dem russischen Staatswappen sehr ähnlich sehender Adler auf der Motorhaube: In Moskau hat die Polizei einen selbsternannten Virus-Jäger gestellt.

    Die öffentliche Ordnung nimmt der Mann offensichtlich nicht so ernst, aber eins muss man ihm lassen: Sein schwarzer Lada à la Streifenwagen mit tiefgetönten Fensterscheiben ist schon ein Blickfang. Russischen Polizisten ist der Wagen auch sofort aufgefallen, zunächst im Internet, schreibt das Portal „Popular Mechanics. Auf einem der Videos war zudem zu sehen, dass der Wagen auch noch mit unzulässigen Lichtanlagen ausgestattet ist.

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Министерство Пыли РФ 🇷🇺 (@zhukovclub)

    Am 30. März wurde die „Corona-Patrouille“ im Südosten Moskaus aufgespürt und angehalten. Am Steuer war der 25-jährige Eigentümer persönlich. Der Mann zeigte den Polizisten einen Führerschein vor, der als gestohlen gemeldet ist.

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Министерство Пыли РФ 🇷🇺 (@zhukovclub)

    Dem exzentrischen Fahrer wird nun vorgeworfen, siebenfach gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz verstoßen zu haben: Nicht nur, dass die ganze Fahrzeugaufmachung illegal ist, der Mann fuhr auch noch ohne Anschnallgurt und unversichert. Überdies hatte er die Aufforderung der Ordnungshüter zum Anhalten zunächst missachtet.

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Министерство Пыли РФ 🇷🇺 (@zhukovclub)

    Ob der selbsternannte „Corona-Cop“ mit seinem Lada weiterfahren durfte oder nicht, teilt die Polizei nicht mit. Die ganzen Aufkleber musste er jedenfalls an Ort und Stelle entfernen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Tags:
    Quarantäne, Coronavirus, Moskau