19:55 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    188121
    Abonnieren

    Auf der Rheintalstrecke zwischen Basel und Freiburg im Breisgau hat sich nach Polizeiangaben ein schwerer Bahnunfall ereignet. Dabei kam ein Mensch ums Leben, drei weitere erlitten Verletzungen.

    Ein weit über 100 Tonnen schwerers Betonteil löste sich den Beamten zufolge am Donnerstagabend von einer Brücke und stürzte in dem Moment auf die Gleise, als ein Zug vorbeifuhr.

    Der 51 Jahre alte Lokführer kam an der Unfallstelle ums Leben. Ein mitfahrender Lkw-Fahrer war eingeklemmt und zog sich schwere Verletzungen zu. Zwei weitere Lastwagenfahrer erlitten leichte Verletzungen.

    Brücke kurz vor dem Abriss

    Die Rheintal-Brücke, die den tödlichen Unfall verursachte, befand sich kurz vor dem Abriss. Vorarbeiten dazu hatte es bereits gegeben, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

    Laut einem Sprecher der Deutschen Bahn hätte die Brücke im Zuge des Ausbaus der Rheintal-Bahnstrecke an diesem Wochenende abgerissen werden sollen.

    Streckensperrung

    Die Strecke zwischen Freiburg und Basel bleibt voraussichtlich bis Montag gesperrt, teilte die Deutsche Bahn am Freitag auf Twitter mit. Ein Busersatzverkehr wurde eingerichtet.

    mo/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Kommunalwahl in Wassenberg: Nackter Damen-Po auf SPD-Plakat sorgt für Ärger
    Tags:
    Freiburg, Deutschland