11:06 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2024
    Abonnieren

    Ein Bankräuber hat das heute in Österreich übliche Tragen eines Corona-Mundschutzes zur eigenen Tarnung genutzt. Der Unbekannte verletzte am Freitag in Wien eine 58-jährige Bankkundin schwer. Wie die Polizei berichtete, hat der Mann beim Überfall auf sein Opfer ihm einen Schuss in den Oberkörper gegeben.

    Dem Täter gelang es, mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe zu fliehen. Nach ihm wurde mit einem Großaufgebot gefahndet.

    Seit dieser Woche wird in Supermärkten des Landes wegen der Corona-Epidemie ein Mund-Nasen-Schutz verteilt, der das Gesicht halb bedeckt.

    ls/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Hubschrauber Mi-2 legt harte Landung in Russland hin: Opfer gemeldet – Video
    Tags:
    Polizei, Österreich