14:11 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    949
    Abonnieren

    In New York City, dem Epizentrum der Covid-19-Pandemie in den Vereinigten Staaten, platzen die Krankenhäuser aus allen Nähten. Gesundheitsbeamte wollen nun auch alternative Krankenhäuser ins Leben rufen. So ist nun der Bau eines weiteren provisorischen Krankenhauses in der Kathedrale des Heiligen Johannes in New York geplant.

    Wie das Portal „Episcopal News Service“ am Dienstag mitteilte, gilt die Kathedrale als Sitz der Diözese New York und als eine der größten (nach einigen Messungen) gotischen Kathedralen der Welt.

    In der Kathedrale könnten mindestens 200 Betten untergebracht werden, heißt es in der Mitteilung. Patienten sollten bereits Ende dieser Woche ins Gebäude gebracht werden. Fachkräfte planen, unter dem 180-Meter-hohen Kirchenschiff neun medizinische Zelte aufzuschlagen.  

    Auch die Gruftkirche, zu der Spindeltreppen führen, werde dabei als „Brückenkopf“ für medizinisches Personal dienen.

    „Die Nutzung dieses heiligen Raumes könnte den Druck auf das überlastete Gesundheitssystem von New York City verringern und den Krankenhäusern erlauben, Covid-19-Patienten mehr Fürsorge zu geben“, sagte ein Mitarbeiter der Kathedrale.

    „In der Geschichte und Tradition der Kirche dienten Kathedralen immer als Zuflucht und Heilungsorte in Zeiten der Pest und öffentlicher Krisen“, heißt es.

    New York

    New York befindet sich zurzeit im Epizentrum der Coronavirus-Pandemie in den Vereinigten Staaten. Im US-Bundesstaat New York wurden bisher bereits 130.000 Coronavirus-Fälle registriert. Die Zahl der Toten ist auf 4700 gestiegen. Die meisten Infizierten starben in der Ostküstenmetropole New York City.

    Sars-CoV-2

    Das Virus Sars-CoV-2 war erstmals Ende Dezember in China entdeckt worden und hat sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus ausgebreitet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stufte am 11. März die Ausbreitung des Virus als Pandemie ein. 

    Laut der Johns-Hopkins-Universität ist die Zahl der Corona-Toten in den USA am Montag auf 10.300 gestiegen. Demnach wurden bislang rund 347.000 Infektionen bestätigt.

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Schadprogramm „Holzhacker“: USA werfen russischem Militär Spionage und Sicherheitsbedrohung vor
    Tags:
    Coronavirus, Pandemie, WHO, Hospital, Tote, Kathedrale, USA